Betreutes Wohnen in Seeheim-Jugenheim ✅ Häusliche Altenpflege & Betreuung durch polnische Pflegekräfte - 2023

vom 26. November 2023

ANGEBOT anfordern

 

Bereits ab 869 € / Monat

(alle Zuschüsse eingerechnet – zzgl. Fahrtkosten)

– wir beraten Sie gerne –

 

 

 

Der betraute Pflegeberater für Ihre Region: 

 

 

Peter Kurt
Aschaffenburger Str.  3
63739 Aschaffenburg

Tel: 0151-25316862
Email: info@schwester-yva.de

 

 

Für wen suchen Sie eine Pflegekraft?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie viele Personen leben im Haushalt?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Liegt bereits eine Pflegestufe vor?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Wie schnell wünschen Sie Unterstützung?

Pflichtfeld!
Pflichtfeld!

Bitte erstellen Sie mir ein Angebot. Kostenlos & unverbindlich.

Vorname
Ihr Vorname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Nachname
Ihr Nachname
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
PLZ
PLZ
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
PLZ Einsatzort
PLZ Einsatzort
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ort
Ihr Wohnort
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Einsatzort
Wohnort des / der zu Pflegenden
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Email
Ihre Emailadresse
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Telefon
Ihre Telefonnummer für Rückfragen
Pflichtfeld!
Pflichtfeld!
Ohne Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung kann das Formular nicht gesendet werden. Bitte setzen Sie einen Haken.
Ohne Ihre Zustimmung zur Datenschutzerklärung kann das Formular nicht gesendet werden. Bitte setzen Sie einen Haken.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Finanzierbare häusliche Betreuung durch Pflegepersonal aus Polen – die 24-Stunden-Betreuung ist weiterhin interessant

 

Mit Schwester Yva finden Sie die polnische Ganztagsbetreuungskraft für die 24 Std. Betreuungzu Hause

 

 

Polen ist ein Land, in dem die Traditionen noch geschützt werden. Diverse Jahrgänge leben vereint unter einem Dach und es gilt als natürlich, dass sich innerhalb der Familie jeder um jeden sorgt. Daher haben etliche polnische Betreuungskräfte auch schon Erlebnisse über die Betreuung und Pflege von alten Menschen gemacht. Die Familie und Eltern der Angehörigen werden durch die Kinder und Enkelumsorgt, wenn sie ihren „Alltagstrott“ nicht mehr im Alleingang bewältigen vermögen. Diese Haltung pro Familienmitglied und ein grundlegender Respekt vor Alten und Kranken wird in Polen schon den Jüngsten vermittelt. Obendrein gilt in unzähligen Teilen Polens noch die konservative Aufgabenteilung, dass die Frau sich um Haushalt, Nachwuchs und eben die Pflege und Unterstützung älterer Angehöriger sorgt, weswegen sich der Großteil des Mitarbeiterpools auch aus Damen bildet.

 

Im Kontrast zur Bundesrepublik Deutschland sind in Polen jedoch die Arbeits- und Verdienstmöglichkeiten eher grenzwertig. Insbesondere Frauen haben es schwer, auf dem Arbeitsmarkt Fuß zu fassen und anhand dessen erwirtschafteten Einkommen eine ganze Familie zu ernähren. Da liegt es auch aus wirtschaftlichen {Beweggründen} nahe, in der BRDeine Tätigkeitzu verüben, die zum einen der persönlichen Weltanschauung gerecht wird und andererseits fair vergütet wird.Die Tätigkeit in der Bundesrepublik Deutschland ermöglicht es den polnischen Pflegekräften, ihre Angehörigen wirtschaftlich zu helfen.

 

Spätestens seit der EU-Osterweiterung sieht sich der Markt für Pflege- und Betreuungsdienste im Rahmen der häuslichen Altenpflege im Wandel und erlaubt heute Betreuungskonzepte, die vor ein paar Jahren nichtmöglich gewesen wären so etwa auch die 24-Stunden-Betreuung von älteren Menschen und Kranken im persönlichen Haus. Eine langjährige Gepflogenheit hat die häusliche Pflege in Polen und im osteuropäischen Raum, wobei im Entsendeverfahren nach Deutschland auch die bezahlbare Qualität für Pflegehilfen aus Polen steht.

 

Pflegebedürftige Menschen können dabei nach wie vor in ihrer gewohntenNachbarschaft leben. Zusätzlich steht ihnen stets eine fachkundige und liebe Pflegekraft aus Polen bei, die gemeinsam mit der oder den pflegebedürftigen Menschen im Haushalt wohnt.

 

Ein paar Vorzüge, die sich mit der 24-Stunden Pflege von SCHWESTER YVA ergeben:

  • Hilfe im Alltag (Aufstehen, Anziehen, Vorlesen, Termine terminieren, Begleitperson, Bummeln, für Sicherheit sorgen)
  • Kommunikation und Sozialstruktur tun älteren Menschen und Pflegebedürftigen einfach gut
  • gemeinsame Aktivitäten und Motivierung bei Ihrem Angehörigen
  • Ihr Familienangehöriger kann länger zuhause wohnen
  • unkompliziert und legal mit dem richtigen Vermittlungsunternehmen
  • Unterstützung rund um die Uhr (auch nachts)
  • Entlastung im Haushalt
  • seelische Entlastung der Angehörigen
  • Vergnügen im Alltag
  • Die Ganztagsbetreuung-Kraft ist ebenso Hilfe zuhause, Bezugsperson und Motivation für gemeinsame Tätigkeiten
  • Eine Pflegekraft aus Polen ist deutlich billiger als eine inländische Betreuungskraft

 

Wir kümmern uns professionell um eine kurzfristigeÜbermittlung freundlicher und kompetenter Betreuerinnen aus Polen.

Die Vermittlung von polnischen Pflegekräften geschieht nach geltendem EU-Recht. Bei dem polnischen {Partner} wird den Betreuungs- und Pflegekräften der staatliche Mindestlohn entrichtet und für eine soziale Absicherung Sorge getragen, was im Vergleich zu deutschen Verhältnissen nach wie vor als preiswert betrachtet werden kann. Den Preisvorteil vermögen wir daher guten Gewissens an unsere Kunden weiterreichen. Eine kostengünstige, aber trotzdem qualitativ erstklassige, TÜV-zertifizierte und legale 24 Stunden Betreuung durch polnisches Pflegepersonal für älteren Menschen und Pflegebedürftige auf der einen Seite und auf der anderen Seite eine gut entlohnte und zwischenmenschlich abgesicherte Tätigkeit für polnische Damen, die ihr Geld zum Leben damit meisternkönnen!

 

Wir arbeiten durch den TÜV-zertifizierten Agentur in Polen zusammen, die schon seit 2009 arbeitet. Man greift folglich auf einen hohen Erfahrungsschatz zurück.

 

Ihr unverbindliches Angebot für eine 24-Stunden Pflegerin aus Polen erstellen lassen:

 

ANGEBOT anfordern

 

 

 


 

 

Einige Infos über 64342 Seeheim-Jugenheim

Seeheim-Jugenheim ist eine Gemeinde an der Bergstraße im südhessischen Landkreis Darmstadt-Dieburg. Die Gemeinde ist der Tagungsort des Seeheimer Kreises der SPD.

 

 

Comments are closed.